fortlaufende Workshopreihe zum Thema Mobbing, 5 Abende 14 tägig, jeweils von 18 bis 21 Uhr 30

 

Termin: Die 5.3., Die 19.3., Die 2.4., Die 16.4., Die 30.4. 2019

Ort: Pöllau 40, 8311 Markt Hartmannsdorf

 

…nach vorne blicken und nach Lösungen suchen

 

Mobbing ohne Strafe und Schuldzuweisung begegnen

 

Wir bieten Workshops, Seminare und Vorträge zu den Themen Zivilcourage und Mobbingprävention/Bearbeitung an.

Wir arbeiten mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Dabei  verwenden wir unten näher vorgestellte Herangehensweisen

 

 

 

no blame approach –wörtlich  Ansatz ohne Schuldzuweisung“  ist eine Methode, die Mobbing als Gruppengeschehen versteht und das Ziel hat, die Gruppendynamik einer Klasse zu verändern.  Dahinter steckt eine Grundhaltung die von Vertrauen geprägt ist und an das Gute in jedem Kind appelliert. Der Ansatz wurde 1991 von Barbara Maines und George Robinson entwickelt

www.no-blame-approach.de

 

 

 

Shared responsibility approach   - geteilte Verantwortung, überträgt diesen Ansatz ins Berufsleben- Es geht nicht darum Täter_innen zu suchen oder Opfer zu bemitleiden, sondern den Beteiligten zu ermöglichen ohne Gesichtsverlust und Schuldgefühlen aus verfahrenen Situationen aussteigen zu können www.friedensbüro./shared-responsibility-approach/j.